XING und die Jobsuche – So klappt es im Netzwerk

Das sogenannte „Vitamin B“ galt schon immer als besonders wichtig für die Jobsuche. Hiermit sind wortwörtlich hilfreiche Beziehungen und Netzwerke gemeint, dank derer Jobsuchende besonders schnell und ohne großen Aufwand an eine attraktive Anstellung gelangen. Ein kleines Beispiel kann dies verdeutlichen: Zwei Studenten haben seit kurzem ihren jeweils eigenen Abschluss mit ungefähr vergleichbaren Noten in der Tasche. Einer von beiden ist der Sohn eines Industriellen, der aufgrund seiner Beziehungen schnell eine lukrative Anstellung bekommt, ohne dafür überhaupt nur ein Vorstellungsgespräch absolvieren zu müssen. Der andere hingegen verfügt nicht über derartige Beziehungen, sondern muss den klassischen, dafür aber sehr mühsamen Weg über unzählige Bewerbungsschreiben und Co gehen.

XING ist als Business-Netzwerk eine Möglichkeit sein eigenes Beziehungsnetzwerk stetig zu erweitern und dadurch seine eigenen Jobchancen zu erhöhen. Das funktioniert sowohl aktiv wie auch passiv. Wer bei XING Jobs sucht bzw. XING richtig nutzen möchte, um seine eigene Karriere in Schwung zu bringen, der wird mit den nachfolgenden Tipps und Ratschlägen rund um XING sehr zufrieden sein. Diese können aktiv dabei helfen, das eigene Profil zu verbessern und die Chancen bei der Jobsuche zu erhöhen.

Was ist XING und wie funktioniert das Netzwerk?

XING ist ein Business-Netzwerk, das Menschen bei der Jobsuche und bei der Karriere hilft. Der Basisaufbau ist dabei recht einfach: Nutzer registrieren sich mit einem individuellen XING Profil, bei dessen Erstellung der Fokus auf der individuellen beruflichen Karriere liegt. Anders als bei klassischen sozialen Netzwerken wie Facebook und Co. stehen dementsprechend die eigenen beruflichen Errungenschaften im Fokus. Du beschreibst also zum Beispiel, wo Du Deine Ausbildung gemacht hast, welche Praktika Du erfolgreich absolvieren konntest und welche weiteren beruflichen Erfahrungen Du besitzt. Über diese Profile kannst Du Dich anschließend mit anderen Kontakten vernetzen. Das kann Dein Arbeitskollege aus dem Fitnesscenter genauso sein wie der Personaler eines großen Unternehmens. Von entscheidendem Vorteil ist, dass die Netzwerkstrukturen immer angezeigt werden. Du siehst dementsprechend auf einen Blick über wen Du mit einer bestimmten Person verbunden bist. Das schafft Vertrauen und liefert gleichzeitig auch einen Gesprächsanlass, um mit neuen und hilfreichen Kontakten zu kommunizieren.

XING Jobs – Stellenbörse für die aktive Suche

XING ist nicht nur ein Business-Netzwerk, das bei der Entwicklung von Kontakten hilft, sondern auch eine mehr oder weniger klassische Stellenbörse. Mitglieder können Projekte wie auch Festanstellung im Bereich XING einstellen. Du als Jobsuchender mit einem XING Profil kannst Dich dann ganz normal auf eine dieser Ausschreibungen bewerben. Die Abläufe sind je nach ausgeschriebener Stelle unterschiedlich – manche Mitglieder fordern nur eine simple Kontaktaufnahme, andere wiederum wünschen direkt die Zusendung Deiner kompletten Bewerbungsunterlage.

Die XING Stellenangebote kannst Du ganz einfach und unkompliziert über Schlagworte durchforsten. Das funktioniert genauso wie bei jeder anderen Stellenbörse auch. Positiv ist, dass Du Dir die Mitglieder, welche die jeweilige Stelle ausgeschrieben haben, direkt ansehen kannst. Doch vergiss nicht: Auch Dein Profil ist direkt einsehbar. Zumindest sofern alle Beteiligten einen Premium Account besitzen, denn nur mit einem solchen kannst Du alle Profile bedingungslos einsehen und auch erkennen, wer sich auf Deinem Profil umgesehen hat.

XING Karriere dank Headhunter – Passiv gefunden werden

Dank Business-Netzwerken wie XING gibt es noch eine weitere Möglichkeit, die für Deine berufliche Zukunft von entscheidender Bedeutung sein kann: Du musst nicht aktiv selbst die XING Stellenanzeigen durchforsten, sondern wirst stattdessen passiv gefunden – von einem Headhunter, der auf der Suche nach genau dem richtigen Kandidaten für eine konkrete Stelle ist. Nach Expertenangaben sind immer mehr Headhunter in sozialen Netzwerken unterwegs und bieten Menschen mit genau dem richtigen Profil dann eine besonders lukrative Stelle an. Auch Du kannst davon profitieren, auch wenn es hierfür keine Garantie gibt. Die wichtigsten Tipps, die für Dein XING Profil im Allgemeinen gelten, sind auch in diesem Zusammenhang sehr wichtig.

Karriere dank XING – Die 3 wichtigen Tipps

Wenn Du dank XING besonders schnell und einfach sowie mit einem minimal geringen Aufwand in eine rosige berufliche Zukunft starten willst, dann solltest Du ein paar wichtige Regeln und Tipps beherzigen. Wir haben Dir die entscheidenden Informationen zusammengestellt. Doch Achtung: Auch wenn Du alle nachfolgenden Tipps beherzigst, gibt es keine Garantie dafür, dass Du dank XING wirklich schneller einen Job findest. Ein Profil bei XING oder in einem anderen Online-Netzwerk zu haben, ersetzt erfahrungsgemäß nicht die klassische Jobsuche. Deshalb solltest Du Dich unter keinen Umständen auf diese passive Jobsuche verlassen, sondern im besten Fall auch weiterhin aktiv Bewerbungen schreiben.

Tipp 1: Dein XING Profil ist Deine Visitenkarte

Wenn Du Headhunter oder Personaler bei XING auf den ersten Blick von Dir überzeugen möchtest, dann solltest Du sicherstellen, dass Du Dir ausreichend viel Mühe bei der Gestaltung Deines Profils gibt. Ein XING Profil lässt sich ganz einfach optimieren: Achte vor allem darauf, dass Du Deine Informationen gut sortierst und wichtige Stationen Deiner beruflichen Laufbahn betonst. Dein XING Profil beinhaltet im Grunde genommen eine Art Lebenslauf – wenn der nicht lückenlos und überzeugend ist, werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit keine Headhunter bei Dir melden. Vermeide unwichtige Stationen, fasse ähnliche Praktika oder Nebenjobs zusammen und vergiss vor allem nicht immer die Wahrheit zu sagen. Mehr als 90% aller Profile bei XING sind nach Einschätzungen geschönt. Das fällt allerdings spätestens beim richtigen Bewerbungsgespräch auf, weshalb Du einen solchen Betrugsversuch unbedingt vermeiden solltest.

Tipp 2: Ein Netzwerk kommt selten allein

Wenn Du Dein XING Profil optimiert hast, um einen bestmöglichen Eindruck bei Jobgebern zu hinterlassen, solltest Du unbedingt berücksichtigen, dass ein Netzwerk in der heutigen Zeit nicht mehr nur für sich allein steht. Du solltest dementsprechend darauf achten, dass all Deine Profile bei unterschiedlichen Netzwerken konsistent und vorzeigbar sind. Bilder von der letzten Party, bei der Du als Schnapsleiche unterwegs warst, mögen vielleicht ganz lustig sein, verleiten aber sicherlich keinen Personaler dazu Dich bei sich anzustellen. Nicht nur Dein XING Profil ist von jetzt an Deine Visitenkarte, sondern auch jedes andere Profil, das Du bei sozialen Netzwerken besitzt.

Tipp 3: Positives Feedback kann entscheidend sein

Lass Dich von Deinen bisherigen Arbeitgebern bewerten. Das kommt einem Arbeitszeugnis gleich und kann interessierten Personalern den letzten Schubs in die richtige Richtung geben. Darüber hinaus stellen diese Referenzen und Bewertungen sicher, dass Dein Lebenslauf nicht einfach nur von vorn bis hinten ausgedacht ist, sondern tatsächlich Hand und Fuß hat. Außerdem wichtig: Wenn Du bereits einen Job hast, Dich eventuell aber bei den XING Jobs nach einer Verbesserung umschaust, solltest Du darauf achten, dass Deine Chefs oder Kollegen dies nicht einfach mitbekommen. Ansonsten musst Du unter Umständen ein unangenehmes Gespräch mit Deinem jetzigen Arbeitgeber führen.